Maximale Patientensicherheit

By Thilo Jakob on 24. Februar 2010 in Marketing, Pflege
0
0

Diagnosen, Untersuchungsbefunde, Laborwerte, Blutdruckwerte, Herzfrequenz, Vorgeschichte: Fast ein Drittel ihrer Arbeitszeit verbringen Ärzte und Pflegefachkräfte in einer Klinik mit der Dokumentation der Patientendaten. Mehrere Mitarbeiter unterschiedlicher Bereiche übertragen größtenteils noch von Hand die Daten der Patienten in die Krankenakte. Wie leicht kann dabei einmal etwas vergessen oder falsch übertragen werden, wie schnell entstehen Lücken in einem System, dessen Vernetzung lebenswichtig sein kann! Das elektronische Management der Patientendaten und die Umstellung von der Papierkurve auf die permanent aktualisierbare elektronische Patientenakte ermöglicht heute eine lückenlose Vernetzung der Dokumentation. Sicherheit für die Patienten und zusätzliche Zeit für die persönliche Zuwendung inklusive. Eine große Erleichterung ist die direkte Verfügbarkeit aller Daten. Auch sind Übertragungsfehler nun ausgeschlossen und die lückenlose Dokumentation gewährleistet die Erfassung aller Untersuchungen und Verordnungen. Die für die Sicherheit der Patientenversorgung so wertvolle Innovation zeigt auch wie wichtig es ist, permanent aus der Praxis heraus zu lernen und berufsgruppenübergreifend nach den besten Lösungen zu suchen. Krankenhausmarketing fängt bei der Qualität der Patientenversorgung an!

Thilo Jakob

About the Author

Thilo JakobView all posts by Thilo Jakob

0 Comments

Add comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*