Management von Wissen | Denkanstöße beim Freiburger Forum „Wirtschaft und Spiritualität“

By Thilo Jakob on 28. März 2019 in Allgemein, Marketing
0
0

Beim Management von Wissen spielt neben der Digitalisierung der Faktor Mensch die Schlüsselrolle. Keine Technologie der Welt nimmt dem Mitarbeiter die Aufgabe ab, dem Patienten mit Empathie zu begegnen. Auch Krankenhäuser sind deshalb gut beraten, die Anforderungen ihrer Patienten und Mitarbeiter ernst zu nehmen und Klinikmarketing als integralen Bestandteil der Leistungserbringung zu betrachten. Voraussetzung ist eine wertschätzende und offene Unternehmenskultur zu leben.

Mit Bill McDermott, CEO SAP (*1961) hat eine der faszinierendsten Unternehmerpersönlichkeiten unserer Zeit eine sehr zutreffende Bewertung des Wortes Vertrauen geprägt:
„The ultimate human currency has always been and will always be: TRUST.“

Der Ausnahmeunternehmer von SAP hat damit zum Ausdruck gebracht, dass Vertrauen die Basis jeglicher sozialer Interaktion ist, von der Partnerschaft bis zum Unternehmen. Um als Manager erfolgreich zu sein, muss man die Menschen bei allen wichtigen Themen mitnehmen und dabei auf allen Ebenen immer wieder eigenverantwortliches Denken und Handeln einfordern. Die Führungskraft von heute ist als Moderator, Antreiber und kreativer Spurenleger gefordert, die sein Umfeld anregt, in vielfacher Weise eigene Ideen mit einzubringen. Immer das gemeinsame Ziel vor Augen, gilt es Mitarbeiter zu fördern und das positive Potential jedes Einzelnen zu nutzen. Doch wie setzt man dies in der Praxis um und wie muss eine entsprechende Führungskultur aussehen ? In diesem Zusammenhang der Hinweis auf den vom Freiburger Forum „Wirtschaft und Spiritualität“ veranstalteten Kongress im Kurhaus Kirchzarten. Von Donnerstag bis Sonntag, 3. bis 6. Oktober 2019 geht es um neue Wege für die menschliche Zusammenarbeit und den Umgang mit Ressourcen, um neue Impulse für die Ökonomie. Claus Eurich hat dabei das große Ganze im Blick. Sein Vortrag trägt den Titel „Aufstand für das Leben – Vision für eine lebenswerte Erde“. Andererseits stehen auch Unternehmerinnen und Unternehmer auf der Sprecherliste, die von ihren alltäglichen Herausforderungen berichten.

So referiert Norbert Homeyer, Geschäftsbereichsleiter Personal und Stellv. Kaufmännischer Direktor der Uniklinik Freiburg, am Samstag um 09:30 Uhr über das Thema „Mitarbeiterführung auf Augenhöhe – Ansätze einer neuen Firmenkultur am Uniklinikum Freiburg“. Der sich in vielen Disziplinen abzeichnende Fachkräftemangel erzwingt eine „Mitarbeiterführung auf Augenhöhe“: Dazu bedarf es einer ehrlichen Wertschätzung, einer ausgeprägten Empathie und einer hohen Bereitschaft, dem anderen zuzuhören. Ohne Glaubwürdigkeit und Vertrauen in die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter kann Führung nicht gelingen. Weiterführende Informationen unter www.freiburger-forum.com

 

 

Thilo Jakob

About the Author

Thilo JakobView all posts by Thilo Jakob

0 Comments

Add comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*